Gruppenbild Zivilcourage 2015

Mutige Helfer mit dem Preis für Zivilcourage geehrt

21.08.2015: Innenminister Jäger: Hinsehen und Handeln, aber nicht das eigene Leben in Gefahr bringen

Acht mutige Helfer aus Nordrhein-Westfalen haben hingesehen und gehandelt, als andere in Not waren. Dafür wurden sie heute mit dem Preis für Zivilcourage geehrt. „Alle Acht haben ihren Mitmenschen in einer bedrohlichen Situation geholfen und an der Aufklärung von Straftaten mitgewirkt. Ihr mutiges und vorbildliches Eingreifen verdient Respekt und Anerkennung“, sagte Innenminister Ralf Jäger in Düsseldorf bei der Auszeichnung. „Zivilcourage ist unverzichtbar im Kampf gegen die Kriminalität. Niemand sollte aber sein eigenes Leben in Gefahr bringen. Es ist wichtig, die Polizei zu alarmieren und Umstehende zur Hilfe zu holen.“

Der Innenminister ehrte Birgit Derksen aus Borken, Maurizio Paolo Cava aus Köln, Beate Marianne Rolko aus Warendorf, Jörg Nießen, Christian Kai Jacobs und Timo Jacobs aus Krefeld, Güney Cellik aus Velbert und Marie Schumacher aus Siegen für ihr couragiertes Verhalten. Eine Jury aus Vertretern des Ministeriums für Inneres und Kommunales, des Landeskriminalamtes, des Justizministeriums, der Staatskanzlei und der Opferschutzorganisation „Weisser Ring“ hatte die acht Preisträger ausgewählt.

  • Birgit Derksen (38 Jahre) wurde in Borken durch Hilferufe auf zwei junge Frauen aufmerksam, die eine Bankkundin vor einem Geldautomaten wegschubsten, um ihr Geld aus dem Ausgabeschacht zu stehlen. Ohne Beute zu machen, flüchteten sie anschließend gemeinsam mit einem Komplizen. Birgit Derksen folgte den drei Tätern mit ihrem Fahrrad. Sie alarmierte die Polizei und gab der Einsatzleitstelle ständige und genaue Ortsangaben. Damit ermöglichte sie den Polizisten, die Drei festzunehmen.

 

  • Maurizio Paolo Cava (23 Jahre) schritt ein, als er in einem Kölner Parkhaus die Hilfeschreie einer jungen Frau hörte. Diese wurde nach einem Diskothekenbesuch durch zwei Männer angegriffen, geschlagen und zu sexuellen Handlungen aufgefordert. Durch seine energische Aufforderung, die Frau loszulassen, verhinderte Maurizio Cava eine Vergewaltigung und schlug die beiden Angreifer in die Flucht. Anschließend brachte der 23-Jährige die junge Frau zur Polizei.

 

  • Beate Marianne Rolko (46 Jahre) griff ein, als zwei jugendliche Trickdiebinnen an einem Geldautomaten in Warendorf einen älteren Mitbürger bedrängten, ablenkten und ihm einen größeren Geldbetrag stahlen. Beate Marianne Rolko hielt die Beiden fest, wobei sie selbst durch deren Gegenwehr leicht verletzt wurde. Ihr Einschreiten ermöglichte es der Polizei, die beiden Trickdiebinnen  festzunehmen und dem Senior sein Geld zurückzugeben.

 

  • Jörg Nießen (23 Jahre), Christan Kai Jacobs (24 Jahre) und Timo Jacobs (21 Jahre) verhinderten in Krefeld durch ihr mutiges Einschreiten, dass ein Angreifer sein am Boden liegendes Opfer schwer verletzte. Die drei jungen Männer beobachteten, wie der Täter den Mann niederschlug und anschließend gegen seinen Kopf trat. Umsichtig leistete der 23-Jährige dem Verletzten Erste Hilfe. Während dessen hielten zwei der Zeugen den Gewalttäter von weiteren Übergriffen ab. Die hinzugerufene Polizei nahm ihn fest. Der Täter wurde später zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

 

  • Güney Cellik (24 Jahre) wurde in einem Mehrfamilienhaus in Düsseldorf auf die Hilferufe einer jungen Frau aufmerksam. Sie wurde von einem Mann angegriffen, die mit einer Eisenstange bewaffnet war. Der couragierte Zeuge trennte  Angreifer und Opfer und brachte die junge Frau in einer Wohnung in Sicherheit. Anschließend schritt er erneut ein, als der Mann an einer Wohnungstür auf eine zweite Frau  einschlug. Der festgenommene Gewalttäter wurde später wegen zweimaligen versuchten Totschlags zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt.

 

  • Marie Schumacher (17 Jahre) bewahrte in Siegen durch ihre umsichtige Reaktion zwei Mädchen auf dem Schulweg vor einem Exhibitionisten. Die Jugendliche  erkannte, dass sich der Mann in exhibitionistischer Absicht den beiden Schülerinnen zuwandte. Daraufhin lenkte sie die Zwölfjährigen ab und leitete sie sicher an ihm vorbei. Anschließend sprach die junge Frau den Mann an, woraufhin dieser die Flucht ergriff.
     

Fotos der Preisverleihung stehen unter www.mik.nrw.de zur Verfügung.

Impressum