Ingolf Möhring

Erfahrener Polizeiexperte wechselt an die Spitze des Oberhausener Präsidiums

22.9.2015: Innenminister Jäger: Ingolf Möhring kennt die gesamte Bandbreite der Polizeiarbeit

Ingolf Möhring, Vizechef der Dortmunder Polizei, wird neuer Polizeipräsident in Oberhausen. Das hat die Landesregierung auf Vorschlag von Innenminister Ralf Jäger in ihrer heutigen Kabinettsitzung in Düsseldorf beschlossen. „Ingolf Möhring verfügt über langjährige Erfahrungen in der Führungsspitze der Polizei. Er kennt die gesamte Bandbreite der Polizeiarbeit. Für die Aufgabe als Polizeipräsident in Oberhausen ist er sehr gut geeignet“, erklärte Jäger. 

Der 62-jährige Jurist freut sich auf seine neue Aufgabe in Oberhausen. „Als gebürtiger Ruhrgebietler bin ich mit der Region eng verbunden und schätze die Menschen wegen ihrer offenen und direkten Art. Ich übernehme eine gut aufgestellte Behörde mit motivierten Kolleginnen und Kollegen. Gemeinsam mit allen für die Sicherheit zuständigen Stellen werden wir auch weiterhin für die Sicherheit der Menschen in Oberhausen sorgen. Dabei werde ich meine Erfahrungen mit einbringen“, sagte der zukünftige Polizeipräsident. Ingolf Möhring tritt die Nachfolge von Kerstin Wittmeier an, die als Polizeipräsidentin nach Bochum wechselt. 

Ingolf Möhring studierte Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität in Bochum. Nach seinem zweiten Staatsexamen trat er 1985 in die Landesverwaltung ein. In den folgenden Jahren nahm er in den Bezirksregierungen Düsseldorf und Arnsberg verschiedene Führungsaufgaben bei der Umweltverwaltung sowie der Städtebauförderung wahr. Im Jahr 1999 wurde Ingolf Möhring Verwaltungschef im Polizeipräsidium Hagen. Seit 2004 nimmt der 62-Jährige die gleiche Aufgabe im Polizeipräsidium Dortmund wahr.

 Ingolf Möhring wohnt in Dortmund. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Impressum