NRW-Polizei mit starker Präsenz bei Großveranstaltungen

15.7.2016: Innenminister Jäger: Wir dürfen nicht zulassen, dass Terroristen uns ein Angstdiktat aufdrücken

NRW-Innenminister Ralf Jäger zeigte sich wegen des jüngsten Terroranschlags in Nizza entsetzt und verurteilte diesen deutlich: „Dieser massenmörderische Wahnsinn macht fassungslos. Wieder mussten unschuldige Menschen sterben. Das ist ein sehr trauriger Tag für ganz Europa. Unsere Gedanken sind jetzt bei unseren französischen Freunden“, sagte Jäger.

„Der Terror kann heute jeden an fast jedem Ort treffen“, erklärte Jäger. „Deshalb schützt die NRW-Polizei gefährdete Objekte und Großveranstaltungen seit längerem besonders intensiv.“ Wo erforderlich, werde die Präsenz jetzt nochmals verstärkt. In Düsseldorf und Köln stehen mit der Rhein-Kirmes und den Kölner Lichtern zwei Großveranstaltungen unmittelbar bevor. „Die Terroristen wollen uns ein Angstdiktat aufdrücken. Das werden wir nicht zulassen“, betonte Jäger.

Impressum