Bild: Logo Radarkontrollen

Radarkontrollen

29. Juli bis 5. August 2016

Wir wollen Sie und Ihre Familie vor schweren Unfällen schützen!

Zu Ihrer Sicherheit plant die Polizei Köln Geschwindigkeitskontrollen:

Freitag, 29. Juli 2016

  • Köln, Chorweiler, Athener Ring
  • Köln, Lindweiler, Unnauer Weg
  • Köln, Widdersdorf, Militärringstraße
  • Köln, Flittard, Düsseldorfer Straße
  • Köln, Bundesautobahn 555

Samstag, 30. Juli 2016

  • Köln, Bundesautobahn 57

Sonntag, 31. Juli 2016

  • Leverkusen, Bundesautobahn 1

Montag, 1. August 2016

  • Köln-Raderthal, Brühler Straße
  • Köln-Neustadt-Süd, Aachener Straße
  • Köln-Neustadt-Nord, Aachener Straße
  • Köln-Neustadt-Nord, Riehler Straße
  • Leverkusen, Bundesautobahn 1

Dienstag, 2. August 2016

  • Köln-Junkersdorf, Marsdorfer Straße
  • Köln-Niehl, Boltensternstraße
  • Köln-Esch / Auweiler, Chorbuschstraße
  • Köln-Zündorf, Wahner Straße
  • Leverkusen, Bundesautobahn 1

Mittwoch, 3. August 2016

  • Köln-Niehl, Niehler Straße
  • Köln-Chorweiler, Athener Ring
  • Leverkusen-Wiesdorf, Rheinallee
  • Köln-Porz-Langel, Loorweg
  • Köln, Bundesautobahn 4

Donnerstag, 4. August 2016

  • Köln-Niehl, Emdener Straße
  • Köln-Deutz, Deutz-Kalker Straße
  • Köln-Rondorf, Kalscheurener Straße
  • Köln-Widdersdorf, Militärringstraße
  • Rheinisch Bergischer Kreis, Bundesautobahn 1

Freitag, 5. August 2016

  • Köln-Deutz, Gummersbacher Straße
  • Köln-Höhenberg, Frankfurter Straße
  • Köln-Porz, Bergerstraße
  • Leverkusen-Wiesdorf, Friedrich-Ebert-Straße
  • Köln, Bundesautobahn 57

Grundsätzlich müssen Sie in den Stadtgebieten Köln und Leverkusen mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen rechnen.

Weitere Geschwindigkeitskontrollen werden durch die Stadt Köln und die Stadt Leverkusen durchgeführt. Der jeweilige Link führt Sie zu den angekündigten Geschwindigkeitskontrollen.

Polizeibeamter mit Headset

Kontakte

Hier finden Sie die lokalen Ansprechpartner der Behörde

Presse

aktuelle Pressemeldungen

Hier finden Sie die lokalen Pressemeldungen der Behörde

Landeskampagnen

© Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW